Enders

Die August Enders AG (jetzt Enders-Colsmann AG) war ein deutscher Hersteller von Campingkochern und - zubehör.

Heute werden keine Benzinkocher mehr hergestellt, sondern nur noch gasbetrieben Geräte.

 

 

 

 

Enders No. 9061

Der Benzinkocher No. 9061 mit der Versorgungsnummer 7310-12-120-0877 war der Vorgänger des Geniol-Kochers.

Ich habe ihn NOS, also "New old Stock" erworben, d.h. ungebraucht, aber aus altem Lagerbestand.

 

Der Kocher lässt sich mittels einer ausgetüftelten Klappvorrichtung klein in dem Blechgehäuse zusammenklappen.

 

Aufschrift aussen geprägt u.a.: "Original Enders Benzin-Gaskocher No. 9061".

 

 

Als Zubehör dabei ist ein angeketteter Werkzeugschlüssel, ein Ersatzventil für den Tank, sowie eine kleine Dose mit Kleinersatzteilen (Graphitdichtungen, Dichtungsringe, Federn, Pumpenleder).

1965 gebaut wurde der Kocher jetzt nach 45 Jahren das erste mal in Betrieb genommen.

Nach dem Einfüllen von Ottokraftstoff muss man nur mit der Pumpe Druck aufbauen, danach etwas Benzin austreten lassen und zum Vorheizen entzünden.

Nach dieser Vorheizphase (Bedienungsanleitung ist im Kochergehäuse auf einer Tafel abzulesen) brennt der Kocher dann überraschend leise mit blauer Flamme.

 

Serlbstverständlich kann man auch weniger Geruchsintensiv mit Spiritus vorheizen.

Meinen zweiten Enders 9061 der Bundeswehr habe ich von einem Sommlerkollegen erstanden. Diesen werde ich öfter als Gebrauchskocher einsetzen.

Er ist stärker gebraucht, etwas verrostet und auch verbogen. Trotzdem funktionierte er sofort mit dem im Tank vorhandenen Restbenzin.

 

 

Enders No. 9063 Benzin-Baby

Nach langer Zeit war ich wieder mal auf einem Flohmarkt und konnte dort tatsächlich etwas interessantes erwerben.

Für kleines Geld bekam ich diesen kleinen Benzinkocher von Enders in gutem Zustand.

Meist gbts die nur wesentlich teurer und schlechter erhalten im Internet.

 

Zur Inbetriebnahme musste ich nur das Pumpeneder fetten und Benzin einfüllen. Die Dichtungen waren noch gut elastisch.

So ein Kocher ist einfach unverwüstlich.

 

 

 

 

Enders Benzin-Baby Bundeswehr

Diese Variante des obigen Benzinkochers Enders Baby 9063 ist eigentlich eher ein Benzinheizer.

Er wurde von der Bundeswehr verwendet um kleine Löthämmer heiss zu machen.

Näheres ist mir darüber nicht bekannt.

Die Bundeswehr-Versorgungsnummer ist auf diesem Gerät aufgeklebt und lautet: 3439-12-132-0884.

 

 

 

Enders No. 9060 D

Der Enders 9060 D  Benzin-Gaskocher ist aus den 60er-Jahren, das zivile Äquivalent zum Enders 9061 der Bundeswehr (s.o.).

 

Etwas einfacher, ohne die raffinierte Faltmechanik, muss er manuell nach dem aufklappen in Betriebsposition gebracht werden.

Dazu muss nur das Handrad durch die Öffnung im Seitenblech gefädelt werden.

Dann muss Druck aufgepumpt und mit Spiritus vorgeheizt werden.

 

Ich hab den Kocher von einem Forumskollegen erstanden, er ist in gutem, gebrauchtem Zustand, allerdings ohne das Werkzeug.

Mit dabei ist aber der oft fehlende Kunststofftrichter.